You must have JavaScript enabled in order to use this order form. Please enable JavaScript and then reload this page in order to continue.

Auswärts weiter punktlos - Willkommen beim Neuburger SV e.V.
038426 21212 info@neuburger-sv.de

Zum zwölften Spieltag der Kreisoberliga ging es für die Neuburger in den Schlosspark nach Roggendorf. Die SG spielt eine starke Saison und befindet sich im oberen Tabellendrittel. Zudem standen die Vorzeichen für den NSV unter keinem guten Stern. Arbeit, Sperre, Virusinfekt und Verletzungen brachten die Schwarz-Gelben in Personalnöte. Auch mit Unterstützung der Alten Herren bekam man aber noch eine spielfähige und schlagfertige Truppe zusammen.

Auf dem sehr tiefen und matschigen Platz zeigten die Platzherren die deutlich bessere Spielanlage. Sie kamen auf dem Platz deutlich besser zurecht und starteten druckvoll in die Partie. Bereits in der siebten Minuten brachte Hartmann die SGR durch einen Fernschuss nach einem zu kurz geklärtem Angriff in Führung. Die Gäste liefen bis dahin nur hinterher und stellten danach prompt um, um die Außenpositionen etwas zu verdichten. Dann klappte es etwas besser, doch Roggendorf gab den Ton an und hätte auch gut auf zwei oder drei Tore erhöhen können. Sie verpassten aber schon zur Halbzeit den Deckel auf die Partie zu machen.
Es dauerte bis zur 30. Minute, als die Neuburger dann endlich besser in die Partie kamen. Bis zur Pause passierte dann auf beiden Seiten wenig. So war noch alles möglich und die Neuburger noch im Spiel.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann etwas offener und nun hatten auch die Gäste ihre Szenen in der Offensive. Dazu wurde das Geschehen auch immer hektischer, wozu auch der Schiedsrichter teilweise durch manchmal zweifelhafte Entscheidungen auf beiden Seiten beitrug. 

Während die Roggendorfer in Hälfte eins noch beste Chancen aus dem Spiel ausließen, war es in der 55. Minute ein Standard der zum 2:0 führte. Die Freistoß-Flanke aus der Mitte des Platzes verteidigten die Neuburger schlecht und Holland konnte frei einnicken. 

Die Gäste kamen zwar jetzt öfter vor das Tor des Heimteams, es fehlte aber die Durchschlagskraft um zwingende Chancen zu erspielen. In der 69. Minute gab es dann aber die große Chance zum Anschluss, als Tobias Schwerin im Strafraum umgerissen wurde. Er trat selbst an, setzte den Ball aber über den linken Torwinkel. Da spielte sicher auf der angestaute Frust eine Rolle.

Ein paar Minuten später machten die Roggendorfer es dann besser und Hannes Durchschlag sorgte mit dem 3:0 für die Vorentscheidung. Wieder war es ein langer Ball den die Gäste nicht gut klärten und im zweiten Versuch ließ Durchschlag NSV-Keeper Glodde keine Chance.

Die Neuburger warfen sich nun mit den letzten Kräften nach vorne, kassierten dann im Konter sogar das 4:0, das wegen Abseits nicht gegeben wurde. Die letzte Chance für den Ehrentreffer vergab Schütt zehn Minuten vor Schluss nach einem Stockfehler der Defensive, als der Ball durchrutschte. SGR-Keeper Gottschalk parierte aber im Eins-gegen-Eins und hielt die Null.

Der Sieg für die Platzherren total in Ordnung. Die Partie hatte aber auch Potenzial auf ein anderes Ergebnis. Auch ein höherer Sieg der SG wäre drin gewesen oder vielleicht sogar ein Punktgewinn für die Neuburger, wenn Schwerin den Strafstoß verwandelt hätte. Am Ende steht das 3:0, das den NSV auf den vorletzten Tabellenplatz zurückfallen lässt und man damit weiter ohne Punkt auf fremdem Platz dasteht.

Kommendes Wochenende geht es am Sonntag zu Hause gegen Benz. Bis dahin hat sich hoffentlich die Personalsituation entspannt und es kann wieder Heimstärke bewiesen werden. Anpfiff ist am Sonntag um 13 Uhr.

Links

Sponsoren

Herren: Nächstes Pflichtspiel

Einheit Grevesmühlen — Neuburger SV

Kreisoberliga SN-NWM