You must have JavaScript enabled in order to use this order form. Please enable JavaScript and then reload this page in order to continue.

Kellerduell geht an den NSV - Willkommen beim Neuburger SV e.V.
038426 21212 info@neuburger-sv.de

Nach der unnötigen Niederlage am vergangenen Wochenende bei Schiffahrt Hafen Wismar, kam es nun gleich zum nächsten Kellerduell: der SV Lüdersdorf war zu Gast am Wallberg.

Für die Neuburger ging es auch darum eine Trotzreaktion zu zeigen und den letzten Tabellenplatz so schnell wie möglich wieder abzugeben. Auch dieses Mal starteten die Schwarz-gelben gut in die Partie und hatten zu Beginn gute Chancen zur frühen Führung, doch Böhnke verpasste knapp. Die Körpersprache war gut und vor allem die wichtigen Zweikämpfe wurden gewonnen. Von den Gästen kam in Hälfte eins insgesamt offensiv zu wenig.

In der 15. Minute setzte sich Bondzio durch und kam zu einem starken Abschluss, der gepasst hätte, aber deutlich mit der Hand vom Verteidiger “abgefälscht” wurde. Es gab nur Ecke. Mit der anschließenden Ecke war es dann aber soweit und Michael Bondzio (offziell eigentlich Tobias Schwerin – aber hey, wir teilen alles😉) köpfte nach einem Stellungsfehler des Gästekeepers zur Führung ins Tor. Im Anschluss verpassten die Neuburger das 2:0 nachzulegen. So kamen die Gäste gegen Ende der ersten Hälfte nochmal etwas besser ins Spiel, doch die Platzherren brachten die Führung relativ souverän in die Pause.

In der Halbzeitpause wurden nochmal Motivationsspritzen verteilt mit dem Ziel schnell einen weitere Treffer nachzulegen, um die Gäste nicht wieder ins Spiel kommen zu lassen. 

Kurz nach der Halbzeitpause hatten die Neuburger schon den Torschrei auf den Lippen, doch ein Freistoß von Schwerin traf nur das Aussennetz. Ein paar Minuten später versuchte sich Böhnke beim Freistoß aus ähnlicher Position. Dort “fehlten” die Zentimeter auf der richtigen Seite und der Ball landete zur 2:0 Führung im Netz (52. Minute).

Die Gäste wurden jetzt deutlich offensiver und versuchten schnell zum Anschluss zu kommen. Die Neuburger Defensive stand aber sicher und ließ kaum Chancen zu. Im Gegenzug kam der NSV jetzt zu guten Kontermöglichkeiten, um den Sack endgültig zuzumachen.

In einer Druckphase des SVL, bei der in der NSV-Defensive erstmals etwas die Ordnung fehlte, erlöste der ein paar Minuten zuvor eingewechselte Hannes Schröder sein Team und versenkte einen satten Schuss zur 3:0 Vorentscheidung (64. Minute).

Lüdersdorf spielte weiter offensiv und versuchte zum Anschluss zu kommen. Die Neuburger beschränkten sich jetzt aufs Verteidigen und Kontern. Einmal zappelte der Ball im NSV-Tor, doch der Schiri entschied zu Recht auf Abseits.

Kurz vor Ende der Partie konnte Kähler den Schlusspunkt setzten, als er eine Flanke von Schröder artistisch zum 4:0 versenkte. Beim exzessiven Jubel gab es dann “zur Belohnung” die gelbe Karte.

Dank einer starken Leistung verlassen die Neuburger damit den letzten Tabellenplatz und finden wieder etwas Anschluss an die rettende Zone. Am Wochenende muss die gute Leistung aber bestätigt werden, denn es geht zum schweren Auswärtsspiel nach Roggendorf, die bisher eine starke Saison spielen. Anpfiff ist dort 14 Uhr.

Links

Sponsoren

Herren: Nächstes Pflichtspiel

Neuburger SV — SG Zetor Benz

Kreisoberliga SN-NWM