You must have JavaScript enabled in order to use this order form. Please enable JavaScript and then reload this page in order to continue.

MSV nimmt die Punkte mit - Willkommen beim Neuburger SV e.V.
038426 21212 info@neuburger-sv.de

Zum bereits neunten Spieltag der Kreisoberliga empfingen die Neuburger den Mecklenburger SV am Wallberg. Für beide Teams wäre ein Sieg enorm wichtig im Abstiegskampf, da die Mannschaften am Tabellenende immer weiter zusammenrücken.

Die Gäste bestimmten zu Beginn die Partie und zeigten die bessere Spielanlage. Bei den Neuburgern lief hingegen wenig zusammen und man beschränkte sich vorerst auf das Verteidigen. In der 23. Minute brachte Martin Salokat die Gäste nach einer Ecke in Führung. Am langen Pfosten entwich er seinem Bewacher und netzte per Kopf zur Führung ein.

Nur ein paar Minuten später leitete Hannes Schröder mit einem tollen Pass auf Möller die größte Chance des NSV in Halbzeit eins ein, doch der Ball wollte nicht über die Linie. Mecklenburg verpasste es die Überlegenheit und weitere gute Chancen zum 2:0 zu nutzen. Es blieb somit beim knappen Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte agierten die Platzherren dann deutlich offensiver. Es entwickelte sich eine ereignisreiche und teils hektische zweite Halbzeit. Die Neuburger waren jetzt deutlich besser im Spiel und waren dem Ausgleich nahe. Hannes Schröder verpasste die beste Chancen per Kopf nach einem Freistoß.
Doch in der 65. Minute nutzten die Gäste die Lücken durch die aufgerückte NSV-Abwehr und kombinierte sich schnell zum NSV-Tor. Kapschefsky blieb vor dem Tor cool und erhöhte auf 2:0 für den MSV.

Doch die Neuburger gaben sich nicht auf und spielten nun mit dem Mut der Verzweiflung. Bezeichnend dafür war, dass es zwischen 67. und 71. Minute drei gelbe Karten für den NSV gab. Der Aufwand sollte sich aber lohnen und so gab es in der 75. Minute einen Strafstoßpfiff nachdem Bondzio im Zweikampf an der Strafraumkante umgerissen wurde. Hannes Schröder verwandelte den Strafstoß zum 1:2 Anschluss.

Neuburg lief weiter an, doch die Gäste machten es jetzt clever und spielten ihre Konter gefährlich aus. Für die Neuburger reichte es am Ende nicht mehr für ein weiteres Tor und die Gäste machten dann in der 87. Minute den Sack zu als Pieth das 1:3 erzielte.

Die Neuburger waren nun mit dem Kopf schon in der Kabine und verloren völlig die Ordnung. Mecklenburg machte aber weiter und hatte leichtes Spiel. Erneut war es Pieth, der den 1:4 Endstand herstellte. Am Ende hatte der NSV sogar Glück, dass es nicht noch das 1:5 oder mehr gab.

Somit nimmt der MSV die wichtigen Punkte mit nach Hause in klettert etwas aus der Abstiegszone. Die Neuburger hingegen stecken jetzt mittendrin und stehen vor dem richtungsweisenden Spiel am Wochenende gegen Schiffahrt Hafen Wismar.

Anpfiff ist am Samstag 16 Uhr auf dem Kunstrasen in Wismar. Alles geben NSV!

Links

Sponsoren

Herren: Nächstes Pflichtspiel

Neuburger SV — SG Zetor Benz

Kreisoberliga SN-NWM